Simulation


Simulation

Zusammenhänge durch Simulation verstehen.

Eine Simulation lässt sich als Wirklichkeitsgetreue Abbildung definieren. Sie ermöglicht es Erkenntnisse über die reale Welt zu sammeln und macht Entwicklungen über die Zeit durch eine Simulation sichtbar. Es ist ein möglichst realitätsnahes Nachbilden vom Geschehen der Wirklichkeit. Aus Sicherheits- und Kostengründen ist es für fast alle konkreten Problemkreise notwendig, sie aus der Realität zu lösen und abstrakt zu behandeln; d.h. durch Abstraktion wird ein Modell geschaffen, an dem zielgerichtet experimentiert wird. Die Komplexität wird hier vereinfacht, da die Sachverhalte selbst erlernt werden und damit nachvollziehbarer sind, ganz nach dem Motto: "Sehe, was passiert".

Freies Erkunden oder zeigen wie es geht. Simulationen bieten viele Möglichkeiten und zeigen auch die Entwicklungen auf, so lassen sich mittel- und langfristige Zusammenhänge und Prozesse sehr gut verstehen. Der Anwender sieht was für Folgen seine Entscheidungen haben. Durch die Wirklichkeitsgetreue Abbildungen erlangt der Anwender Kenntnisse über die reale Welt und die Folgen seines Handelns. Sie werden mit Aufgaben konfrontiert, die mehr erfordern als nur Wissen, unter anderem Soft Skills, wie im realen Leben. Zu den Soft Skills kann man hier, die Führungskompetenz, Soziale Kompetenz, Mentale Kompetenz, Kommunikative Kompetenz und Umsetzungskompetenz, welche sich anhand von Simulationen sehr gut erlernen und anwenden lassen. Nähere Erläuterungen zu den jeweiligen Kompetenzen finden Sie hier.


Überzeugen Sie sich hier von den Vorteilen von E-Learning und nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu den Anbietern auf.

Zurück

Quelle